Immer mit der Ruhe
Bitte habe einen Moment Geduld
Große Inhalte werden geladen
.. !! :)
26. Mai 2014

MTB Marathon Altenau 2014

Am Samstag morgen ging es los nach Altenau zum „15. Harzer MTB Event“, Startunterlagen abholen und dann warm fahren. Nachdem ich durch den verschobenen Start aber eine gute halbe Stunde in der ersten Reihe der Startaufstellung stand, war das „Warm“ wieder dahin. Es sollten auf der stark besetzten Kurzdistanz 40 Kilometer und 878 Höhenmeter abgearbeitet werden. Um viertel nach zehn erfolgte dann endlich der Startschuss und ich erwischte einen sehr guten Start, setzte mich direkt an die Spitze und die gute Konkurrenz rollte über den ersten Anstieg, die erste Ebene und in den ersten Trail. Wo ich mich im letzten Jahr noch bergab absetzen konnte, fuhr ich dieses Jahr die komplett falsche Linie, weil mich ein Fahrer abdrängte. Nachdem ich dabei einige Meter verloren hatte, fehlte der Anschluss nach vorne und ich konnte erst an den nächsten beiden Anstiegen wieder weiter nach vorne aufschließen. Blöd war, dass (k)eine Streckenpostin die Fahrer an einer großen Kreuzung, an der auch ein Schild fehlte, fehlleitete. Wie vermutet war ich auch nicht der einzige und rund zwei Kilometer weiter kamen mir der wütende Teamkollege und einige andere Fahrer entgegen. Den Weg zurück zur Strecke fanden wir dann relativ schnell -der Umweg war mit fast fünf Kilometern nicht gerade klein. Mit Teamkollege Gerald zusammen fuhr ich die nächsten 30 Kilometer ein gutes Rennen in dem wir beide gar nicht wussten, dass wir so weit vorne lagen. Weil Gerald bergab stärker war und mir im Flachen die ganze Zeit Windschatten spendete, hatte er es auch verdient am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen zu dürfen. Ich beendete mein Rennen als Zweiter Gesamt und bin damit teilweise auch zufrieden. Die Teamleistung war mit vielen weiteren Podestplätzen an diesem Wochenende auch sehr gut und es hat viel Spaß gemacht. Meine Ansicht nach meinen zwei Verfahrern in Riva ist, dass es niemand verdient, nicht vorne dabei sein zu können, weil er fehlgeleitet wird. Am Samstag hatte ich mehr Glück als andere und in dem Sinne möchte ich meine gute Platzierung auch nicht schön reden, die anderen hatten eindeutig einen Nachteil. :(

 

Ergebnisse sind hier online !!
 

Blog-Archiv

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background