Immer mit der Ruhe
Bitte habe einen Moment Geduld
Große Inhalte werden geladen
.. !! :)
Fritz

Fritz

Heute startet das Race across Europe 2018. Einen Liveticker mit allen aktuellen Infos, Bildern und Livetracking gibt es auf der Seite liveticker.fritzgeers.de oder auf der Fritz Geers - Ultrasporter. - facebook-Seite. Viel Spaß und gute Unterhaltung !! :)

 

 

Im Team als Teamarzt beim 4.721 Kilometer langen Race across Europe dabei ist Henning auch gleichzeitig als Sponsor mit seiner Praxis der Radiologie am Klubgarten vertreten - In der Vorbereitung wurde im Winter unter anderem im offenen MRT die Hand untersucht, weil einige Finger nach dem Race around Germany im letzten Jahr immer noch eingeschlafen waren.

Der Altersschnitt im Team für das 4.721 Kilometer lange Race across Europe sollte zumindest in den ersten Tagen unter der Durchschnittsgeschwindigkeit auf dem Rad liegen, deshalb ist Alexander der selbst erfolgreich Rad fährt dabei, natürlich auch um die Durchschnittsgeschwindigkeit auf dem Rad zu erhöhen.

Im Team dabei liefert Klaas alles ab, was er in seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten gelernt hat und darüber hinaus sicher noch viel mehr, wie sich schon in der Vorbereitung gezeigt hat

In welcher Lautstärke die Musik beim 4.721 Kilometer langen Race across Europe gespielt wird ist für Maik keine Frage - Immer wenn es darum geht eine Attacke aus der Kiste der besten Motivationstaktiken hervorzuholen weiß Maik wie man es am besten tut.

Nikolas bringt beim über 50.000 Höhenmeter schweren Race across Europe erstmals Bilder in den Liveticker und hält hohe Berge, heiße Landstriche und anstrengende Momente mit mehreren Kameras fest, wovon eine beinahe mehr als das Bergrad wiegt.

Einer geht noch - Jendrik ist statt wie sonst als Soldat beim 4.721 Kilometer langen Race across Europe im Auslandseinsatz und unterstützt damit das Team im Pacecar dabei über zwei Wochen auf der Fahrbahn zu überleben !! :)

 

Das Team ist fit, motiviert und gut vorbereitet. Ein paar Bilder vom letzten Teamtraining im Harz zur Vorbereitung auf das Race across Europe 2018 !! :)

Bilder - © Nikolas Khurana

 

Ohne Frage bedarf es immer Menschen die einander vertrauen, helfen und unterstützen, wenn es darum geht, große Ziele zu erreichen. Die Verwirklichung eines Traums benötigt oft viel harte Arbeit, großes Durchhaltevermögen, eine Menge Leidenschaft und am Ende trotzdem noch - Geld. Das Budget für das 4.721 Kilometer lange Race across Europe 2018 liegt im fünfstelligen Bereich. Die Volksbank im Harz e.G. ist Partner und aber viel mehr ein Möglichmacher, weil sie Träume in der Wirklichkeit wachsen lässt - Dankeschön !! :)

 

Das CEECOACH Funksystem ist beim 4.721 Kilometer langen Race across Europe vorraussichtlich mehr als 10 Tage im Dauereinsatz und es hat in den letzten Jahren schon bei vielen Rennen Wind, Regen, Hitze, Tag, Nacht, Höhe, Müdigkeit und Essen auf dem Rad getrotzt, dabei zuverlässig jedes Wort zwischen Sportler und Begleitfahrzeug wechseln lassen und immer wieder für stundenlange Unteraltungen in der Nacht gesorgt - Man könnte fast ergänzen: Die Hände am Lenker - Den Ceecoach im Ohr - Die Welt im Griff !! :)

 

Weniger als zwei Wochen bis zum Start des 4.721 Kilometer langen Race across Europe - Die VGH Geschäftsstelle Reinhold Hasse unterstützt das Team im zweiten Jahr !! :)

 

Das Team des Baumwipfelpfad Harz sorgt 2018 dafür, dass einige Geschichten über das 4.721 Kilometer lange Race across Europe in den Wipfeln erzählt werden können - Ein Termin folgt nach dem Projekt !! :)

 

Mit dem Wellnesswirbler im Gepäck wird das Team beim 4.721 Kilometer langen Race across Europe immer gutes Wasser dabei haben und dazu natürlich die gute Laune der letzten Sponsorengespräche im Winter - Vielen Dank !! :)

 

Vier Seiten lang ist das 'Medical Qustionnaire' des 4.721 Kilometer langen Race across Europe. Sämtliche Krankheiten und gesundheitlichen Probleme der letzten Jahre bleiben beim ehrlichen Beantworten nicht unerwähnt und so fühlt es sich auf der letzten Seite angekommen ein bisschen so so an, als würde man dafür unterschreiben, dass man bereit zum Sterben ist. Dankeschön an dieser Stelle also noch einmal an viele private Unterstützer wie Karl Helpferer, Robert Roller, Zweirad Langer und viele weitere, die schon in den letzten Jahren vieles ermöglicht haben, bevor es in weniger als zwei Wochen auf die über 50.000 Höhenmeter schwere Strecke geht !! :)

 

Auf dem Bild sind es noch 105 Tage bis zum Start - Teamtreffen im frisch renovierten Seminarraum des Outdoor-Center-Harz im März 2018 bei winterlichem Wetter.

96 Tage nach dem ersten Teamtreffen 2018 findet ein letztes Teamtreffen statt, bevor es losgeht. Inzwischen sind viele hundert Stunden der Vorbereitung in das kommende Projekt geflossen, ein paar Brevets gefahren und ganz nebenbei sechs Wochen Uberman mit je zwei Stunden Schlaf am Tag gelebt.

Im Team für das kommende Projekt sind mit sieben Betreuern zwei Schichten vertreten, die jeweils zu dritt 12 Stunden lang betreuen - Auf dem Rad wird Tag und Nacht gefahren, bis es nicht mehr geht.

Wenn es nicht mehr geht, wird jede Minute Schlaf im kommenden Rennen in einem Schlafprotokoll festgehalten - Natürlich wird versucht weniger als zwei Stunden pro Tag zu schlafen.

Im kommenden Projekt müssen zwei Begleitfahrzeuge und zwei Fahrräder viele Kilometer auf den Tacho bringen - Ein Fahrzeug begleitet permanent und im zweiten Fahrzeug schläft, wer gerade nicht im Einsatz ist.

Die Strecke des kommenden Projekts startet in Boulogne sur Mer, führt durch die französischen Ardennen und kreuzt den Rhein nach Deutschland. Von dort geht es bergauf über den Schwarzwald bis an die östlichen Grenzen Deutschlands nach Österreich über die Alpen, bevor es in Slovenien über den 1.611 Meter hohen Vrsic Pass weitergeht. Die Route führt dann Richtung Westen zurück durch Italien und kreuzt den 2744 Meter hohen Colle dell’Agnello Pass zurück nach Frankreich. Durch die Provence geht es über den 1.912 Meter hohen Mont Ventoux weiter über die Pyrenäen nach Spanien. Durch Spaniens Hügelketten geht es bis an die Aussicht zur nordafrikanischen Küstenlinie an den südlichsten Punkt Europas.

Das Race across Europe 2018 ist 4.721 Kilometer lang und überwindet über 50.000 Höhenmeter - Die Räder und insbesondere die Schuhplatten sind erstmalig aus eigener teaminterner Kompetenz heraus mit Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel eingestellt.

Die Vorbereitungen für das Projekt begannen im Dezember 2017 und waren nur durch viele kleine Schritte möglich.

Bei über 1000 Kilometer spanischer Hitze wird das Race across Europe im letzten Teil kein Kindergeburtstag werden - Gegen die Hitze schreibt das Reglement des Veranstalter einiges vor, weshalb es unter anderem mit Feuerlöschern, Alkoholteststäbchen, Glühbirnen-Sets und Ersatzkeilriemen an den Start geht !! :)

 

Seite 1 von 24

Blog-Archiv

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background